KiMama

Babyschlaf-Beratung

                                             Dein Baby schläft am Tage kaum?
                          Dein Baby schläft nur auf dem Arm ein oder schläft unruhig?
                                    Dein Kind will abends nicht alleine einschlafen?
  Du bist völlig erschöpft und weißt manchmal nicht mehr, wie du das durchhalten kannst?
        Du wünscht dir Hilfe bei der Entwicklung eines Tagesablaufes oder Schlafrituals?

Mit dieser Erfahrung bist du nicht allein. Viele Eltern leiden unter Schlafmangel, weil ihr Baby nicht schlafen will, nicht "durchschläft" oder oft aufwacht und weint.
Das kann viele Ursachen haben: bei Babys zum Beispiel innere Unruhe nach der Geburt oder Verdauungsbeschwerden,  zu viele aufregende Aktivitäten vor dem Schlafengehen, oder auch eine Umstellung in der Familie.
Der Schlafrhythmus tagsüber kann den Nachtschlaf stark beeinflussen – ebenso wie das Stillen. Und nicht selten spielen die Umgebung, das Zimmer oder das Bettchen eine Rolle. Manchmal gibt es einfache Tipps, die sofort helfen, manchmal ist es sinnvoll, den Kinderarzt um Rat zu fragen.

Schlafberatung Schritt für Schritt:

Schritt 1 – Analyse des Schlafproblems im ausführlichen Gespräch

– grundlegende familiäre Vorbedingungen

– Schwangerschaft, Geburt und Entwicklung

– Ermittlung schlafstörender Faktoren

– Beratung zur beschriebenen Problematik

Schritt 2 – Entwicklung einer individuellen Strategie unter Berücksichtigung der

– Beziehungsebene: Eltern-Kind-Bindung

– Handlungsebene: Handlungsstrategien

Schritt 3 – Beratung und Begleitung bei Bedarf

zur Aufrechterhaltung der erarbeiteten Fortschritte z.B. in weiterführenden Telefonkontakten


Kosten für die Einzelberatung:
45 Euro für die erste Stunde, danach 20 Euro für jede angefangene halbe Stunde.